2017 04 19

Beim zweiten Lauf der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2017, dem „Preis der Schlossstadt Brühl“ am Samstag, 22. April, ausgerichtet von der Scuderia Augustusburg Brühl im BTV e.V. und ADAC, wird als Besonderheit der Saison auf der Streckenvariante des 24h-Rennens gefahren. Der Lauf auf der Nordschleife und dem GP-Kurs – Streckenlänge 25,378 Kilometer – wird deshalb nur 13 Runden, davon sieben Sprintrunden, umfassen. Die Veranstaltung führt über insgesamt 329,91 Kilometer. Der Start erfolgt pünktlich um 12.30 Uhr auf der Start- und Zielgeraden.

RCN Rennleiter Hans-Werner Hilger: „Wir erwarten wieder ein volles Starterfeld. Es ist schön, dass wir auf der langen Streckenvariante, GP-Kurs und Nordschleife, fahren können. Dadurch, dass wir die Boxengasse benutzen können, entfällt diesmal für die Teilnehmer der Stress während der Tankrunden. Zudem ist der lange Kurs eine willkommene Abwechslung für die Teams.“

In der Saison 2017 haben sich wieder deutlich mehr als 150 Teilnehmer in der RCN fest eingeschrieben. Die Meisterschaftsfavoriten kommen wie in jedem Jahr aus den stärksten Klassen. Beim ersten Saisonlauf waren dies die Klassen V4, V5 und H3. Mit der Startnummer 1 tritt der amtierenden Meister Alex Fielenbach (Lohmar) an, der wieder einen Toyota GT86 in der Klasse V3 fährt.

Die Favoriten auf den Gesamtsieg bei dieser Veranstaltung kommen aus dem üblichen Personenkreis. Wenn er startet, ist der RCN-Seriensieger der letzten Jahre, Christopher Gerhard (Viersen, Porsche 991 GT3 Cup), der Topfavorit. Aber auch andere Teams haben Chancen: Winfried Assmann (Golssen, Porsche 991 GT3 Cup), Lukas Moesgen/Tim Breidenbach (Weeze/Solingen, Porsche 991 GT3 Cup), Marcus Löhnert (Düsseldorf, Audi TTRS) oder Karsten Krämer/Moritz Kranz (Bergisch Gladbach/Linz, Porsche Cayman GT4 CS).

In diesem Jahr zählen acht Veranstaltungen zum RCN-Meisterschaftskalender. Dabei gibt es bei der familiären GT- und Tourenwagen-Breitensportserie Startmöglichkeiten in mehr als 30 Klassen. RCN-Titel werden in acht Kategorien vergeben: Gesamtsieger in der RCN, RCN Gesamtsieger-Cup, RCN Junior-Trophy, RCN-Teamwertung, RCN Light, RCN Ladies-Trophy, RCN Senioren-Cup und RCN Hankook Reifen-Cup.

Noch einmal Hilger: „Wenn das Wetter mitspielt, werden wir eine spannende Veranstaltung erleben. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben.“

Zeitplan „Preis der Schlossstadt Brühl“

Freitag, 21.04.2017
17.00-20.00 Uhr – Dokumenten-Abnahme (Historisches FL, Büro Kesselchen)
17.00-20.30 Uhr – Technische Abnahme (Historisches FL, Box 20)

Samstag, 22.04.2017
08.15-11.15 Uhr – Dokumenten-Abnahme (Historisches FL, Büro Kesselchen)
08.15-11.30 Uhr – Technische Abnahme (Historisches FL, Box 20)
11.40 Uhr – Fahrerbesprechung (Historisches FL, vor Box 20)
12.30 Uhr – Start
17.00 Uhr – Aushang der Ergebnisse („Grüne Hölle“, Bitburger Gasthaus)
17.30 Uhr – Siegerehrung („Grüne Hölle“, Bitburger Gasthaus)

Wichtiger Hinweis für Journalisten
Die RCN-Akkreditierungsstelle für Journalisten und Fotografen ist auch 2017 in der Box 50 im Historischen Fahrerlager untergebracht. Dort können Journalisten und Fotografen ihre Akkreditierungen abholen oder die Akkreditierungsanträge vor Ort abwickeln. Für Fotografen-Leibchen muss wieder ein Pfand von 50,00 Euro hinterlegt werden.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen