RCN 03 17 a

Der dritte Lauf der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2017, die „Feste Nürburg“ am Donnerstag, 25. Mai, ausgerichtet von MC Roetgen e.V. und der Scuderia Augustusburg Brühl e.V. im ADAC, wird traditionell im Rahmen des ADAC 24h-Rennens ausgetragen. Mit der Veranstaltung auf der Nordschleife wird das berühmte Rennwochenende des Langstreckenklassikers in der Eifel eingeläutet. Der Start erfolgt pünktlich am Donnerstagmorgen um 8.00 Uhr vor der Tribüne T13.

RCN Serienmanager Willi Hillebrand: „Wir haben mit 175 Teilnehmern wieder einmal ein volles Starterfeld. Das Interesse an unserer familiären GT- und Tourenwagen-Breitensportserie ist auch in dieser Saison ungebrochen. Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder beim 24h-Rennen dabei zu sein. Für unsere Teilnehmer ist es immer ein besonderes Erlebnis, bei dieser Großveranstaltung an den Start zu gehen.“

Bei den beiden ersten Veranstaltungen der Saison 2017 war jeweils die Klasse V4 die am stärksten besetzte. Deshalb führen auch die zweimaligen Klassensieger Oskar Sandberg/David Thomas (Insul/München, BMW 325i) die aktuelle RCN-Tabelle an. Mark Hellerich/Jannik Jakobs (Backnang/Garbsen, BMW M235i Racing Cup) konnten zweimal die BMW-Cup-Klasse gewinnen und folgen so auf Rang zwei. Aber auch der amtierende Meister Alex Fielenbach (Lohmar) rechnet sich nach zwei Klassensiegen in der V3 mit dem Toyota GT86 Chancen auf die Titelverteidigung aus.

Die Liste der Favoriten auf den Gesamtsieg bei dieser Veranstaltung ist umfangreich. Als erster Name ist Christopher Gerhard (Viersen, Porsche 991 GT3 Cup) zu nennen, der in den vergangenen Jahren bei der Rundstrecken- Challenge Nürburgring Siege in Serie holte. Aber auch andere Teams und Fahrer aus dem großen Feld zeigten in dieser Saison bereits starke Vorstellungen auf dem Nürburgring: Winfried Assmann (Golssen, Porsche 991 GT3 Cup), Lukas Moesgen/Christian Brendgens (Weeze/Goch, Porsche 991 GT3 Cup), Marcus Löhnert (Düsseldorf, Audi TTRS), Michael Luther (Barsbüttel, BMW M3), Eric Petrich (Wawern, BMW M3) und der Gewinner der letzten Veranstaltung Volker Wawer (Karlsruhe, BMW M3).

Noch einmal Hillebrand: „Ich hoffe, dass Wetter spielt diesmal mit. Dann werden die Fans entlang der Nordschleife eine spannende Veranstaltung erleben, die einen würdigen Auftakt für das 24h-Rennen bildet.“

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen